Micfil International - Slogan: it's time to go green!

Die Vorteile des Micfil Kraftstoffoptimierers

  • Bis zu 10x bessere Filterung als Standard-Filter
  • Höhere Motorleistung durch optimale Verbrennung
  • Ruhigerer Motorenlauf
  • Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs bis zu 10%
  • Geringere Rauch- und Rußbildung
  • Vermeidung von Verbrennungsrückständen
  • Schonung von Einspritzdüsen, Einspritzpumpen und Ventilen
  • Weniger Rußpartikel im Schmieröl
  • Längere Standzeiten von Standard-Kraftstoff-Filtern
  • Vermeidung von Tankschlamm
  

Kraftstoffverschmutzung

Dieselkraftstoff besteht aus langkettigen Kohlenwasserstoffverbindungen und ist als organische Flüssigkeit anfällig für Veränderungen. Chemische Reaktionen und Mikroorganismen führen zu Partikelbildung, die eine unvollständige Verbrennung und Ablagerungen bewirken.

fuel contamination fuel contamination


Hauptursachen der Kraftstoffverschmutzung sind

1
Durch chemische Reaktionen verklumpen die Kohlenwasserstoffmoleküle und bilden immer größer werdende Partikel. Der Kraftstoff trübt ein. Dies bewirkt eine schlechte Verbrennung, weil die einzelnen Moleküle bei der Zündung nicht genügend Sauerstoff bekommen. Der größte Teil der Tankschlammbildung ist auf diese Verklumpung zurückzuführen.


2
Bei Wasser im Tank (Hauptsächlich Kondenswasser durch Temperaturunterschiede) entsteht an der Grenzschicht zwischen Wasser und Kraftstoff ein idealer Nährboden für Bakterien, Pilze, Hefen und Algen. Diese Mikroorganismen und ihre Ausscheidungen führen zu dunklen schleimigen Ablagerungen und Säuren. Bakterien können sich rasant schnell vermehren: Sie verdoppeln sich unter optimalen Bedingungen alle 20 Minuten. Mikroorganismen und ihre schleimige Ausscheidungen verstopfen Filter und Kraftstoffleitungen. In extremen Fällen kann dies zu einer totalen Verstopfung des gesamten Kraftstoffsystems und zu einem Ausfall von Motoren führen.




Die negativen Folgen von Kraftstoffverschmutzung sind

  • Höherer Kraftstoffverbrauch
  • Höhere Abgaswerte – besonders Ruß (Qualmen)
  • Verbrennungsrückstände
  • Schäden an Ventilen, Ventilsitzringen, Einspritzpumpen und Einspritzdüsen
  • Erhöhter Rußgehalt im Schmieröl
  • Bildung von Tankschlamm
  • Kurze Standzeiten von Filtern